Das Magazin für Berlin

AusserGewöhnlich Berlin

Kooperationen. Inspirationen. Berliner Werte.

Vernetzung mit unserer Stadt.
Über die Werte Berlins, Zukunfts-Ideen und die Menschen, die Berlin verbessern.
Das digitale Berlin-Magazin, seit 2011.

Uwe Timm, AG-City-Vorstand und Europa-Center-Chef bei AusserGewöhnlich Berlin

Der Geist ist willig, die Ausführung ist schwach: AusserGewöhnlich Berlin nimmt das Schulproblem selbst in die Hand – beim Salon im Europa Center

Während der Berliner Senat seinen Sommerurlaub genießt, haben wir nach der Lösung für das Schulproblem (zu wenige Lehrer, schlechte Unterrichtsqualität, kaputte Gebäude) gesucht: Was würdest Du tun, wenn Du Schulsenator von Berlin wärst? Diese Frage haben die AusserGewöhnlichen Berliner beim Salon im Europa Center Berlin beantwortet.


Zum Artikel
nineties berlin zeigt Berlin in den 90er Jahren

Zurück in das wilde Berlin der 90er Jahre – Eröffnung nineties berlin

Partys in Fabriken, verrückte Kunstprojekte und illegale Bars: Berlin wurde in den 10 Jahren nach dem Mauerfall extrem geprägt: Die Ausstellung nineties berlin zeigt die bunten Zeiten vom Berlin der 90er Jahre. Wir zeigen euch die Fotos von der Eröffnung.


Zum Artikel
Wir genießen den Sommer in der ersten Berliner Eisbar

Der Survival Tipp für den Berliner Sommer: Die Berliner Eisbar

Berlin geht ab. Auf jeden Fall temperaturtechnisch. Bei 35 Grad schwitzen die Berliner an Seen, in Büros und eigentlich überall. Unser Tipp für die heißen Tage: 60 Tonnen Eis mitten in der Stadt.

Die erste Berliner Eisbar hat vor kurzem eröffnet. Geschäftsführer Thilo J. von Beyme erzählt uns, wie man sich bei minus 10 Grad entspannen kann und warum Berlin der beste Spot für eine Eisbar ist.


Zum Artikel
Zu Besuch im DDR Museum Berlin

Warum uns die DDR einen Schritt voraus war.

Die DDR ist tot, vergangen und durchgekaut. Und doch gibt es ein paar Dinge, die Du garantiert noch nicht wusstest. Dinge, von denen wir lernen können, für ein besseres Berlin.

Der Direktor des DDR Museums, Gordon Freiherr von Godin, erzählt uns, was die DDR mit dem Westgeld gemacht hat und wie sich der Tourismus in Berlin verändern wird. Mit einem kleinen Museumsrundgang durch das DDR Museum Berlin.


Zum Artikel
Carolina Amaya in der Zwitschermaschine in Berlin Schöneberg

In welcher Kunstausstellung der Berliner pimpern kann

Carolina Amaya ist eine der besten Neu-Berliner Künstlerinnen. Nachdem sie bei Wandelism, der Kfz-Werkstatt, die zur Kunstgalerie wurde, ausgestellt hat, macht die Kolumbianerin jetzt ihre erste eigene Ausstellung und lädt uns direkt in ihr Bett ein. Das steht in der Zwitschermaschine in Berlin Schöneberg. Das Kuratorenpaar Michelle Houston und Denis Leo Hegic berichten.


Zum Artikel
Hometown Berlin Salon Video

Salon-Video: AusserGewöhnlich Berlin zum Salon bei Hometown

Hometown ist das neue Künstlerdorf am Bahnhoof Zoo.
Über 150 Künstler nutzen die 4.500 m² große Fläche, um einen Sommer lang zu bauen, zu malen und zu feiern.
AusserGewöhnlich Berlin macht einen Salon bei Hometown. Und nutzt die kreative Umgebung, um über wichtige Themen zu sprechen.

Wir sprechen über den Geist der Freiheit und über Oleg Sentsov, dem ukrainischen Filmemacher, der für 20 Jahre in einem russischen Gefängnis sitzt.


Zum Artikel

Videointerview: Japan to Berlin – Kawaii Festival

Das schrillste, verrückteste und bunteste Festival kommt nach Berlin.
Das japanische Stadtviertel Harajuku ist bekannt für Fashion und Mode. Jetzt kommt Harajuku für einen Tag nach Berlin und damit japanische Kultur, Kreativität und ganz viel Pink. Es wird Musik, Workshops und bunte Modenschauen geben.
Veranstalterin Melissa Lee im Videointerview.


Zum Artikel
Abendsalon Stern und Kreis Schiffahrt

Fotos: AusserGewöhnlich auf der Spree

Der exklusive Salon auf dem Wasser:
50 AusserGewöhnliche Berliner haben einen gemütlichen Abend auf der Spree verbracht und das schöne Berliner Sommerwetter genossen.
Vielen Dank an Andreas Behrens und Stern und Kreis Schiffahrt. Hier sind die Bilder des Abends!


Zum Artikel
Begrüßung beim Stiftungs-Meetup im taz Café am Checkpoint Charlie

Einer für alle, alle für Berlin: Beim Berliner Stiftungs-Meetup vernetzen sich die guten Kräfte unserer Stadt

In Berlin gibt es rund 930 Stiftungen. Diese Berliner Stiftungen können gemeinsam eine Menge erreichen. Noch viel mehr können sie erreichen, wenn sie sich gut koordinieren.

Deshalb haben Konny Gellenbeck von der taz Panter-Stiftung, Carsten Otto von der Stiftung Berliner Sparkasse und Alexander S. Wolf von AusserGewöhnlich Berlin ein Treffen initiiert, um die Arbeitsebene der Stiftungen in Berlin besser miteinander zu vernetzen: Das Berliner Stiftungs-Meetup.


Zum Artikel
Die AusserGewöhnlichen Berliner in der Monkey Bar

Salon-Video: AusserGewöhnlich Berlin in der Monkey Bar

Die Bar mit dem schönsten Terrassen-Blick über Berlin?
Ganz klar: Die Monkey Bar im 25hours Hotel Bikini Berlin.
Die Aussergewöhnlichen Berliner haben sich das mal angesehen beim Salon im 25hours Hotel.
Hier ein Video von dem aussergewöhnlichen Berliner Morgen.


Zum Artikel
Hometown Berlin, Eröffnung am 16. Juni 2018

HomeTown: Das Berliner Künstlerdorf am Bahnhof Zoo – größtes Open-Air-Atelier der Stadt. 

Die Kunst wird aus der Innenstadt verdrängt. Nun holen sich die Künstler ihre Stadt zurück: Weil der Senat sein Atelier-Versprechen nicht einhält, bauen sich die Künstler einfach selbst ein ganzes Atelier-Dorf. Direkt am Bahnhof Zoo.


Zum Artikel
Aus Müll wird Essen durch Biointelligenz

Wie aus einem Turnschuh Prosciutto wird

Häuser, die Fleisch produzieren und Müll, der zum Schuh wird:

Am 27.06.2018 präsentiert das Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) die Ergebnisse seiner neuesten Forschungen zum Thema Biointelligenz. Was genau das sein soll, erzählt uns Robert Miehe vom Fraunhofer IPA im Interview.


Zum Artikel
Zahlreiche Talente rocken beim Torstraßenfestival.

Pumpende Bässe und knallige Farben: Berlin-Events im Sommer

Wenn der Sommer koch, ist Berlin der Herd des Geschehens. Das gigantische Angebot an Veranstaltungen ist kaum zu überblicken. Fest steht: diese Events darfst du auf keinen Fall verpassen! AusserGewöhnlich Berlin fasst die Mega-Events für den perfekten Sommer zusammen.


Zum Artikel
Gemeinsam für Toleranz: Über den Tellerrand

Social Kitchen: Wie Über den Tellerrand die Mauer zum Fremden einreißt

Der Über den Tellerrand e.V hat sich ein außergewöhnliches Ziel gesetzt: Kulturen durch Essen zusammenbringen. Vom weltoffenen Berliner bis zum geflüchteten Asylbewerber: hier werden kollektive Vorurteile gegen ein riesiges kulinarisches Erlebnis eingetauscht.


Zum Artikel
Die Künstler vom Bahnhof Zoo

Wie Hometown Berlins Gesicht verändern will

Nach dem Riesenerfolg von Wandelism (mit knapp 40.000 Besuchern in 2 Wochen) bahnt sich das nächste spektakuläre Urban-Art-Projekt an. Mit Hometown entsteht ein außergewöhnlicher Ort mitten am Zoo. Hometown ist mehr als Berliner Kunst, kreative Köpfe und Strandfeeling. Es ist ein wichtiges Statement. Ein Interview mit dem Kurator Senor Schnu.


Zum Artikel
Spaß als Bestandteil von erfolgreichem Lernen. Mit Begeisterung werden Werte und Know-How vermittelt

Vom Brennpunkt in die Führungsriege.

Im Rahmen der Open Academy feuert der Deutsche Bahn Konzern ein innovatives Ausbildungsprogramm ab. In der Bülowstraße soll die nächste Generation Führungskräfte ausgebildet werden. Warum die Ortswahl so brisant ist und die Open Academy so innovativ, erzählt uns Magdalena Chmielewska von der DB Academy.


Zum Artikel
Urban Cargo liefert an Unternehmen mit elektronischen Fahrzeugen

Warum wir keine Stadt brauchen, die blitzblank ist

Jeder kennt sie: Elektroautos. In Berlin ist Urban Cargo Pionier auf diesem Gebiet. Urban Cargo ist der erste Lieferdienst, der konsequent elektrisch unterstützt arbeitet. CO2 neutral und ziemlich cool. Amazon ist bereits Kunde.

Geschäftsführer Roland Prejawa war sogar mal verkehrspolitischer Sprecher für Charlottenburg Wilmersdorf. Mit uns spricht er über die Verkehrspolitik in Berlin, wie man die Gentrifizierung stoppen kann und warum wir kein blitzblankes Berlin brauchen.


Zum Artikel
Ob leuchtend, serifenlos oder geschnörkelt: der Schrift sind keine Grenzen gesetzt.

Typografie als Zeitmaschine: das Buchstabenmuseum Berlin

Berlin steht für Graffitis, urbane Kunst und einen Wandel der Zeit. Was aber meist vergessen wird, sind die Dinge, an denen wir täglich vorbeilaufen: Buchstaben. In Berlin gibt es unzählige blinkende, neonfarbene und maßlos übertriebene Schriftzüge! Jeder dieser bunten Hingucker erzählt ein Stück Berlin Geschichte. Das Buchstabenmuseum Berlin sammelt diese und bewahrt sie vor dem Vergessen. Wir sprechen mit der Leiterin des bunten Blech Alphabets Barbara Dechant!


Zum Artikel
Unterschrieben von Weltstars.

Der Club, in dem 500 Nackte nicht auffallen.

Schwul, lesbisch, trans*: Für die queere Szene gibt es in Berlin seit 40 Jahren eine Adresse: das SchwuZ, seit einiger Zeit in Berlin-Neukölln.
Wir haben mit den beiden Geschäftsführern des Clubs gesprochen: Marcel Weber und Florian Winkler-Ohm erzählen uns von Nacktparties zu Schlagermusik und Autogrammen auf Stöckelschuhen.


Zum Artikel
Kreativität als Essenz: die Gründer von Disco-Limo.

Wenn Ärzte eine Limonade kreieren

Achtung liebe Berliner! Mit der Disco-Limo wird die geballte Portion Berliner Werte in Flaschen abgefüllt. Alexandros Krull, Hans Jochens und Simon schafften die Limo, die sie immer gesucht haben: lokal, belebend und nachhaltig! Wie drei junge Berliner die etablierten Getränkehersteller angreifen.


Zum Artikel