Das Asisi Panorama Die Mauer in Berlin

Asisi Panorama: Die Mauer zum geteilten Berlin ©AusserGewöhnlich Berlin

Yadegar, wie war das mit der Mauer damals eigentlich?

Yadegar Asisi erschafft die größten Panoramen der Welt. In Berlin sehen wir die Dauerausstellung „Die Mauer“ zum geteilten Berlin.

  • Der Panorama Künstler Asisi kreiert die größten Panoramen der Welt und inszeniert verschiedene Themen, wie zum Beispiel städtehistorisch „Dresden 1945“.
  • Das Panorama „Die Mauer“ ist eines von Asisis persönlichsten Werken.
  • Asisi kam als Iraner aus Österreich nach Berlin und hat in Ost- und Westdeutschland gelebt. Deswegen hat er ein anderes Gefühl für Freiheit, das er mit dem Panorama „Die Mauer“ verdeutlicht.
Das Panorama Die Mauer von Yadegar Asisi

Das Panorama Die Mauer findet ihr am Checkpoint Charlie ©AusserGewöhnlich Berlin

Wer ist Yadegar Asisi?

Asisi ist ein klassischer Architekt, ein Maler und ein Panorama Künstler.

Ursprünglich stammt Asisi aus dem Iran. Sein Vater wurde in Persien vom Schah Regime erschossen. Seine Mutter flüchtete mit den Kindern über Österreich nach Deutschland.

In Wien wurde Asisi geboren, 1978 kam er als politischer Flüchtling nach Berlin.

Asisi wuchs in der DDR auf und lebt noch heute in Berlin Kreuzberg.

Was hat es mit den Panoramen auf sich?

Asisi kreiert sehr große Panoramen und inszeniert verschiedene Themen wie zum Beispiel „Dresden 1945“, wo man Dresden nach der Bombardierung sieht. Aber er macht auch Naturthemen wie zum Beispiel „Amazonien“. Er hat Ausstellungshäuser in Dresden, Leipzig, Wittenberg, Berlin, Hannover, Pforzheim und Frankreich.

Das Panorama von Asisi zeigt die Berliner Mauer im 1:1 Maßstab

Blick über die Berliner Mauer ©AusserGewöhnlich Berlin

Was für ein Panorama ist aktuell in Berlin?

Jetzt gerade sehen wir das Panorama „Die Mauer“ zum geteilten Berlin.

Warum genau dieses Thema?

Asisi hat als Ausländer Ostdeutschland und Westdeutschland kennengelernt. Das Thema Freiheit war schon immer ein wichtiges Thema für ihn.

Dieses Panorama ist eines von Asisis persönlichsten Werken, wie er sagt.

Er wurde einmal von einem Freund gefragt: „Yadegar wie war das mit der Mauer damals eigentlich?“. Und Asisi hat kurz innegehalten und geantwortet: „Ja, es war normal. Es war absurd neben so einem Monster zu leben. Aber es war Normalität. Es war unser Leben, es war unser Alltag.“ Und diese Normalität wollte er mit diesem Bild zeigen. Das Monstrum, das quasi über Nacht gebaut wurde und trotzdem haben die Menschen ihr Leben weitergelebt. Natürlich blieb ihnen auch nichts anderes übrig.

Das Leben mit der Berliner Mauer: Asisi zeigt mit seinem Panorama wie normal es war

Asisi zeigt das Leben mit der Berliner Mauer ©AusserGewöhnlich Berlin

Und wie kann man sich das vorstellen?

Der Besucher kommt in die Ausstellung und stimmt sich mit einer Zeitzeugen-Fotoausstellung thematisch ein bisschen auf das Thema Berliner Mauer ein. Asisi hatte in Vorbereitung auf die Ausstellung einen Aufruf gestartet. Die Berliner sollten ihre privaten Fotoalben wälzen, die das Alltagsleben mit der Mauer zeigen.

Und jetzt sieht man hier ganz viele private Fotos wie Menschen direkt neben und mit der Mauer gelebt haben.

Asisi hat ein 15m hohes Mauer-Panorama gestaltet

Asisi zeigt das Leben mit der Berliner Mauer ©AusserGewöhnlich Berlin

Zum Beispiel gibt es ein Hochzeitsbild, wo ein Paar auf dem Balkon steht und im Hintergrund sieht man den Todesstreifen.

Wie reagieren die Besucher darauf?

Das ist für viele Besucher ganz unvorstellbar, gerade wenn man nicht aus Deutschland kommt. Für internationale Besucher ist das Thema sehr emotional. Sie können sich nicht vorstellen, dass diese Mauer innerhalb von wenigen Tagen eine ganze Stadt getrennt hat. Doch genau das zeigen diese Bilder.

Und das Panorama selbst?

Das Panorama hat eine Fläche von 900 m². Das Bild ist 15 Meter hoch und 60 Meter im Umfang.

Es gibt einen vier Meter hohen Besucherturm, der von der Höhe her die beste Sichtperspektive bietet. Durch den 1:1 Maßstab hat man das Gefühl, dass die Mauer real ist. Man hat den Eindruck, dass man tatsächlich aus dem Fenster sieht und über die Mauer blickt.

Die Besucher von Asisi Die Mauer können nochmal über die Berliner Mauer sehen

Nochmal über die Berliner Mauer blicken? ©AusserGewöhnlich Berlin

Und dann sieht man Menschen beim Wohnungsumzug, spielende Kinder und einfach sehr alltägliche Sachen, die die Menschen gemacht haben, obwohl die Mauer da ist.

Asisis Panorama ist ein Mauererlebnis, das man sich anschauen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.