Außergewöhnliche Tags

Netzwerken

Die AusserGewöhnlichen Berliner in der Monkey Bar
Salon-Video: AusserGewöhnlich Berlin in der Monkey Bar

Die Bar mit dem schönsten Terrassen-Blick über Berlin?
Ganz klar: Die Monkey Bar im 25hours Hotel Bikini Berlin.
Die Aussergewöhnlichen Berliner haben sich das mal angesehen beim Salon im 25hours Hotel.
Hier ein Video von dem aussergewöhnlichen Berliner Morgen.


Zum Artikel
Das Infrastruktur Projekt InfraLab auf dem Euref-Campus Berlin
Wenn der Bus fühlt, dass der Gully voll ist – Dr. Henning Heppner

Fünf Hektar Zukunft mitten in Berlin: Jeder kennt sein Wahrzeichen, das alte Gasometer - der Euref-Campus ist das Stadtquartier in Berlin Schöneberg, auf dem das intelligente Berlin von morgen entsteht.

Mitten drin ist InfraLab, ein Projekt, das sechs der größten Infrastruktur-Unternehmen Berlins vereint: Berliner Wasserbetriebe, Berliner Stadtreinigung, Berliner Verkehrsbetriebe, die Gasag, Vattenfall und Veolia. Hier entstehen Ideen für ein nachhaltiges Berlin.

Einer der aktivsten Visionäre des Campus ist der AusserGewöhnliche Berliner Henning Heppner. Im Interview mit uns spricht er über selbstfahrende Autos und Straßenlaternen, die Menschen vor Überfällen beschützen.


Zum Artikel
Robert Rückel und Alexander Wolf im Spionagemuseum
Jeder dritte unter den Linden ist ein Spion

Schicker Anzug, stahlharte Muskeln und ein Aston Martin. So stellen wir uns einen typischen Spion vor. Wie Geheimagenten tatsächlich arbeiteten zeigt das Deutsche Spionagemuseum. Auch 25 Jahre nach Mauerfall ist Spionage immer noch ein heißes Eisen.
Der Aussergewöhnliche Berliner Robert Rückel, Direktor des Spionagemuseums, führt uns in sein Schattenreich, spricht mit uns über Geheimdienste und einen ganz besonderen Doppelagenten.


Zum Artikel
Ausschnitte aus dem Buch von Alexander S. Wolf: Die Wahrheit über Netzwerken
Wir kennen uns, wir helfen uns – Bosbach

Alexander S. Wolf führte Interviews mit prominenten Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Branchen und hat daraus ein Buch gemacht, damit wir von den Profis lernen können.
Hier ein paar Ausschnitte aus „Die Wahrheit über Networking“. Mit Wolfgang Bosbach, Rainer Brüderle, Vera Gäde-Butzlaff, Michael Glos, Prof. Dr. Jo Gröbel und Louis Ferrante.


Zum Artikel
Interview mit Markus Voigt
Wer hier Mitglied werden will, möchte das – er muss nicht.

Es ist das älteste Wirtschaftsnetzwerk Berlins: Seit 1879 verbindet der VBKI Berliner Geschäftsleute miteinander.
Markus Voigt, der Präsident des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller e.V. (VBKI), erklärt uns, warum Alt-Berliner Cliquen verschwinden und warum man sich in Zeiten des Wandels nicht einfach zurück lehnen darf.


Zum Artikel
Alexander S. Wolf über das Netzwerken
Der Dictyonom – Alexander Wolf

Wer sich intensiv mit dem Wesen des Networking beschäftigt, der stellt fest, dass es eine europäische Kunst ist. Deshalb hat Alexander Wolf für gutes, wertebasiertes Netzwerken den Begriff „Dictyonomie“ geprägt: als Anlehnung an die europäischen Traditionen (Dictyo = Das Netz in altgriechisch).
Alexander Wolf ist eine der wenigen Koryphäen rund um systematischen Netzwerk-Aufbau und -Pflege und erklärt uns die wichtigsten Punkte erfolgreicher Dictyonomie.


Zum Artikel
Dr. Adolf Kopp im Interview über Hannoverimpuls
Cross-Networking – Dr. Adolf Kopp von Hannoverimpuls

Untersuchungen zeigen, dass der Wohlstand einer Region damit zusammenhängt, wie gut ihre Netzwerke funktionieren. Gut vernetzte Regionen sind erfolgreicher. Hannover ist eine davon.
Der AusserGewöhnliche Dr. Adolf Kopp ist Geschäftsführer von Hannoverimpuls und spricht über Networking für ganze Städte.


Zum Artikel
Tim Thaler im Interview
Hüllenlose Netzwerke – Tim Thaler

Unternehmer treten unzähligen Netzwerken bei, um Profit zu erzielen, aber so funktioniert Business nicht. Gegenseite Unterstützung und Werte wie Vertrauen sind der Grundstein der erfolgreichsten Netzwerke in Berlin.
Warum Networking einer Pferdekoppel gleicht und was Gießkannen mit der Zukunft Berlins zu tun haben, erzählt uns der AusserGewöhnliche Tim Thaler von BLN FM.


Zum Artikel
Karsten Kossatz zum Thema Networking
Kommunikationsmittel Selbstdarstellung – Karsten Kossatz

Mehr als die Hälfte der Deutschen besitzt ein Smartphone. Hinzu kommen 183 Millionen verkaufte Tablets im Jahr 2016. Die Kommunikation in der Weltstadt Berlin erfolgt inzwischen auf allen Ebenen: Online, sowie Offline. Aber was ist effektiver? Der AusserGewöhnliche Karsten Kossatz erzählt uns, warum Online-Beziehungen enttäuschen und Berlin keine Werbung braucht.


Zum Artikel
Dirk Pfeiffer zum Thema Networking
Kleider machen Leute – Dirk Pfeiffer

Für crusz Geschäftsführer Dirk Pfeiffer dreht sich seit über zehn Jahren alles um den perfekten modischen Auftritt.
Ob Hochzeit, Abiball, Gala oder Business Meeting – gemeinsam mit seiner Frau Claudia Pfeiffer hält er die Fäden des erfolgreichen Concept Stores in Berlin-Mitte zusammen. Und ist inzwischen Experte für guten Stil, auch beim Thema networking.


Zum Artikel