Außergewöhnliche Tags

Networking

AusserGewöhnlich Berlin ist das Berlin Netzwerk für Geschäftsführer – aus allen Sparten Berlins. Der Gründer, Alexander S. Wolf, ist eine Koryphäe auf dem Gebiet des Networking. Wir betreiben Networking und führen die Berlin Gestalter zusammen. Um die Stadt noch besser zu machen.

Nils Brummund von Modulor
Veränderung passiert überall – Modulor

Direkt am Moritzplatz befindet sich das zu Hause von Tüftlern und Bastel-Affinen: Modulor bietet mehr als 30.000 Artikel für den Architektur-und Künstlerbedarf und lässt so Herzen von Kreativen höher schlagen.

Was Digitalisierung damit zu tun hat, warum wir Veränderung aktiv vorantreiben müssen und wie wir die Mitarbeiter mitnehmen, erklärt uns Nils Brummund, Geschäftsführer von Modulor.


Zum Artikel
Alexander Wolf in The Haus
In der Hauptstadt der Freiheit – Alexander Wolf in The Haus

Über 1000 Berliner standen täglich bis zu 7 Stunden Schlange am Kudamm - und das freiwillig: The Haus, das größte Urban Art Projekt der Welt, trieb verrückte Künstlerseelen in das Kommerzherz Berlins.

Alexander Wolf in The Haus: Der Mitinitiator spricht mit uns über die Entstehung des The Haus und warum man ein Netzwerk haben muss, um seine Träume zu verwirklichen.


Zum Artikel
Anne Bengard in The Haus
Berlin hat mich härter gemacht – Anne Bengard in The Haus

Mit über 70.000 Besuchern in knapp 2 Monaten ist The Haus, die größte Urban Art Galerie der Welt am Berliner Ku’Damm, das erfolgreichste Kunstprojekt in Berlin.
Anne Bengard ist eine der aussergewöhnlichen Künstler in The Haus. Im Interview mit uns spricht sie über das andere Berlin, Menschlichkeit und warum sie Angst hat, dass ihr die Zähne ausfallen.


Zum Artikel
Dr. Molrok in THE HAUS
Die Ausgeburten meines Kopfes – Dr. Molrok in The Haus

165 Künstler in 100 Räumen einer alten Bank: Die größte temporäre Urban Art Galerie der Welt wurde am Berliner Ku'Damm realisiert. Über 1000 Besucher täglich, über 2 Stunden Wartezeit, ein Manifest einer neuen Kunstbewegung, die aussergewöhnliche Protagonisten hat.
Zum Beispiel Dr. Molrok, das menschliche Gesamtkunstwerk, das fantastische Träume zu Skulpturen fügt. Im Interview mit uns spricht er über Bademäntel und Dreiteiler. Und über Grenzen, die überschritten werden müssen.


Zum Artikel
Aussergewöhnliche Berliner Location
Salonlocations – Netzwerk Treffen in Berlin

Seit 2009 veranstalten die Mitglieder von Aussergewöhnlich Berlin einmal pro Woche Netzwerk Treffen in Berlin. Hier sind einige der schönsten Salonlocations.


Zum Artikel
Mirko Alexander Nikolitsch von der BMB-Gruppe
Members Only Strukturen sind nicht Berlin – BMB Gruppe

Zur BMB Gruppe gehören 13 Gastronomie-Einrichtungen. Damit gehört das Unternehmen zu einem der erfolgreichsten in Berlin. Jede Location hat ein aussergewöhnliches Design und ihr persönliches Ambiente. Den Ursprung hat die erfolgreiche Unternehmensgruppe im networking: Gründer Mirko Alexander Nikolitsch lernte seine beiden Mitgründer durch das Studium der Wirtschaftswissenschaften kennen, und das war der Beginn ihrer Selbstständigkeit.


Zum Artikel
Ausschnitte aus dem Buch von Alexander S. Wolf: Die Wahrheit über Netzwerken
Wir kennen uns, wir helfen uns – Bosbach

Alexander S. Wolf führte Interviews mit prominenten Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Branchen und hat daraus ein Buch gemacht, damit wir von den Profis lernen können.
Hier ein paar Ausschnitte aus „Die Wahrheit über Networking“. Mit Wolfgang Bosbach, Rainer Brüderle, Vera Gäde-Butzlaff, Michael Glos, Prof. Dr. Jo Gröbel und Louis Ferrante.


Zum Artikel
Interview mit Markus Voigt
Wer hier Mitglied werden will, möchte das – er muss nicht.

Es ist das älteste Wirtschaftsnetzwerk Berlins: Seit 1879 verbindet der VBKI Berliner Geschäftsleute miteinander.
Markus Voigt, der Präsident des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller e.V. (VBKI), erklärt uns, warum Alt-Berliner Cliquen verschwinden und warum man sich in Zeiten des Wandels nicht einfach zurück lehnen darf.


Zum Artikel
Alexander S. Wolf über das Netzwerken
Der Dictyonom – Alexander Wolf

Wer sich intensiv mit dem Wesen des Networking beschäftigt, der stellt fest, dass es eine europäische Kunst ist. Deshalb hat Alexander Wolf für gutes, wertebasiertes Netzwerken den Begriff „Dictyonomie“ geprägt: als Anlehnung an die europäischen Traditionen (Dictyo = Das Netz in altgriechisch).
Alexander Wolf ist eine der wenigen Koryphäen rund um systematischen Netzwerk-Aufbau und -Pflege und erklärt uns die wichtigsten Punkte erfolgreicher Dictyonomie.


Zum Artikel
Dr. Adolf Kopp im Interview über Hannoverimpuls
Cross-Networking – Dr. Adolf Kopp von Hannoverimpuls

Untersuchungen zeigen, dass der Wohlstand einer Region damit zusammenhängt, wie gut ihre Netzwerke funktionieren. Gut vernetzte Regionen sind erfolgreicher. Hannover ist eine davon.
Der AusserGewöhnliche Dr. Adolf Kopp ist Geschäftsführer von Hannoverimpuls und spricht über Networking für ganze Städte.


Zum Artikel