Außergewöhnliche Tags

Kunst

Anne Bengard hat in Wand bei Wandelism gestaltet
Was passiert, wenn Kreative revoltieren? – Wandelism

Über 2000 Besucher am Tag, lange Schlangen vor der Tür, Parties bis in die Morgenstunden - Wandelism verwandelt das verschlafene Wilmersdorf zum Szene-Kiez.


Zum Artikel
Wandelism in der Wilhelmsaue
Street Art bei Wandelism: Warum Du es bereuen wirst, wenn Du nicht hingehst

Über 60 Künstler verwandeln eine alte Kfz-Werkstatt in der Wilhelmsaue in ein Mekka für Freiheit und Street Art. Früher wurden hier Autos auseinandergenommen, heute kannst Du dir die geilste Street Art Kunst Berlins ansehen. Bunte Wände und rauer Stahl auf 2000 m². Aber nur für eine Woche. Und zwar vom 17. bis zum 24. März 2018 im Rahmen der freien Kunstausstellung Wandelism.
AusserGewöhnlich Berlin spricht mit den Mitorganisatoren von Wandelism, Moritz Tonn, Baye Fall und Señor Schnu, über Freiheit und den neuen Anstrich der alten Kfz-Werkstatt.


Zum Artikel
Launch Pornceptual Magazin in der Humboldt-Box
Freiheit und Rebellion – Friedrich der Große hätte Pornceptual geliebt

Das Berliner Kunstprojekt Pornceptual ist mit einer internationalen Partyreihe und einem eigenen Magazin eine Erinnerung an die Werte, die Berlin weltweit zum Sehnsuchtsort gemacht haben: Freiheit, Grenzenlosigkeit und ein rebellischer Geist.
Pornceptual ist eine künstlerische Kampfansage für eine freie urbane Lebenskultur.
Wir zeigen exklusive Bilder vom Magazin-Launch in der ehrwürdigen Humboldt-Box Unter den Linden.


Zum Artikel
Pornfilmfestival in Moviemento Kino
Happy Porn, Berlin! Pornfilmfestival

„Warum liegt hier eigentlich Stroh?“ hat sich im deutschsprachigen Raum als feste Redensart etabliert. Ein Pornozitat ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Und es spiegelt das Bild wieder, das wir von Porno haben. Dass es aber abseits vom Mainstream-Porno noch weit mehr zu entdecken gibt, zeigt das Pornfilmfestival Berlin.


Zum Artikel
Urban Nation
Die neue Bülowstraße – Urban Nation verändert eine kleine Welt mit Streetart in Berlin

Streetart in Berlin ist wie Eis im Sommer: Nicht wegzudenken, erfrischt und führt zu einer Schockstarre im Kopf.

Ab September 2017 eröffnet die Direktorin und leitende Kuratorin der Urban Nation Yasha Young in Berlin ein Projekt, das nicht mehr wegzudenken sein wird: Das Urban Nation Museum für Urban Contemporary Art in der Bülowstraße. Schon jetzt hat dieser vergessene Kiez auf einmal eine andere Atmosphäre.


Zum Artikel
Abriss The Haus am Berliner Ku'Damm
Wir haben den Berliner Stempel in den Ku’Damm gepresst – Abriss The Haus

170 Künstler, 10.000 Quadratmeter und 70.000 Besucher: The Haus, das größte temporäre Urban Art Projekt am Berliner Ku'Damm, hat dicht gemacht. 8 Wochen war die alte Zentralkasse geöffnet und hat der Welt gezeigt, dass Berlin immer noch ungezähmt ist. Jetzt kommen die Abrissbagger und zerstören das komplette Haus mit allen Kunstwerken.

Abriss The Haus: Alexander S. Wolf, Mitinitiator des Projektes, über neue Chancen für Berlin, die sich aus Kooperationen zwischen Immobilienbranche und Subkultur ergeben.


Zum Artikel
Alexander Wolf in The Haus
In der Hauptstadt der Freiheit – Alexander Wolf in The Haus

Über 1000 Berliner standen täglich bis zu 7 Stunden Schlange am Kudamm - und das freiwillig: The Haus, das größte Urban Art Projekt der Welt, trieb verrückte Künstlerseelen in das Kommerzherz Berlins.

Alexander Wolf in The Haus: Der Mitinitiator spricht mit uns über die Entstehung des The Haus und warum man ein Netzwerk haben muss, um seine Träume zu verwirklichen.


Zum Artikel
Urban Nation Bülowstraße
Geburt einer neuen Nation aus Berlin – Urban Nation

We Broke Night! Am 19.Mai 2017 erlebten 200 internationale Berliner den Aufstieg der Urban Nation von einer Vision zur Realität. Im zukünftigen URBAN NATION Museum for Urban Contemporary Art in der Bülowstraße 97 in Schöneberg empfingen Gründerin Yasha Young und der AusserGewöhnliche Berliner Christopher Vorwerk 200 Freunde zur Preview des Museums, das Berliner Kunstgeschichte schreiben wird. Wir zeigen hier eine Auswahl der Bilder


Zum Artikel
Anne Bengard in The Haus
Berlin hat mich härter gemacht – Anne Bengard in The Haus

Mit über 70.000 Besuchern in knapp 2 Monaten ist The Haus, die größte Urban Art Galerie der Welt am Berliner Ku’Damm, das erfolgreichste Kunstprojekt in Berlin.
Anne Bengard ist eine der aussergewöhnlichen Künstler in The Haus. Im Interview mit uns spricht sie über das andere Berlin, Menschlichkeit und warum sie Angst hat, dass ihr die Zähne ausfallen.


Zum Artikel
Dr. Molrok in THE HAUS
Die Ausgeburten meines Kopfes – Dr. Molrok in The Haus

165 Künstler in 100 Räumen einer alten Bank: Die größte temporäre Urban Art Galerie der Welt wurde am Berliner Ku'Damm realisiert. Über 1000 Besucher täglich, über 2 Stunden Wartezeit, ein Manifest einer neuen Kunstbewegung, die aussergewöhnliche Protagonisten hat.
Zum Beispiel Dr. Molrok, das menschliche Gesamtkunstwerk, das fantastische Träume zu Skulpturen fügt. Im Interview mit uns spricht er über Bademäntel und Dreiteiler. Und über Grenzen, die überschritten werden müssen.


Zum Artikel