Außergewöhnliche Tags

Kunst

Drink and Draw bei der Eröffnung ihre Künstler Schiffes Helene, AusserGewöhnlich Berlin war vor Ort
Reclaim your city – das erste schwimmende Kunst-Atelier Berlins ist eröffnet

Die Berliner Künstler Drink and Draw haben das erste schwimmende Kunst-Atelier in Berlin eröffnet. Jetzt wollen sie eine Akademie gründen. Was das zu bedeuten hat und wie es bei der Eröffnung war, erfährst Du im Artikel.


Zum Artikel
AusserGewöhnlich Berlin erklärt, warum Du zum Pornfilmfestival 2018 gehen solltest
Wenn Pornos zum Weltfrieden beitragen  

Das Pornfilmfestival 2018 zeigt im Moviemento Kino, was Porno eigentlich zu bieten hat. Weg von Fleischbeschau, hin zu Freiheit und Selbstbestimmung.


Zum Artikel
Denis Leo Hegic gibt eine Führung bei Monumenta Leipzig
Warum Selbstdarstellung irgendwie dreckig sexy ist – Berlin Art Week

Berlin wird zum Zentrum der Kunstwelt. Die Berlin Art Week 2018 findet vom 26. bis 30. September statt.
Die perfekte Gelegenheit, um über die Berliner Kunst-Szene zu sprechen. Kurator Denis Leo Hegic (Monumenta Leipzig) erzählt über die Leistungsschau der Etablierten und was man auf der Berlin Art Week nicht verpassen sollte.


Zum Artikel
Hotel Glamouresque in der Bar jeder Vernunft
Unvernüftig seit 26 Jahren

In Berlin gibt es knapp 300 Galerien, 180 Museen und über 150 Theater. Aber es gibt nur zwei alte Spiegelzelte die im 20. Jahrhundert alle Träumer und Freigeister angezogen haben. Eins davon ist noch in Betrieb: DIE BAR JEDER VERNUNFT.


Zum Artikel
Carolina Amaya in der Zwitschermaschine in Berlin Schöneberg
In welcher Kunstausstellung der Berliner pimpern kann

Carolina Amaya ist eine der besten Neu-Berliner Künstlerinnen. Nachdem sie bei Wandelism, der Kfz-Werkstatt, die zur Kunstgalerie wurde, ausgestellt hat, macht die Kolumbianerin jetzt ihre erste eigene Ausstellung und lädt uns direkt in ihr Bett ein. Das steht in der Zwitschermaschine in Berlin Schöneberg. Das Kuratorenpaar Michelle Houston und Denis Leo Hegic berichten.


Zum Artikel
Videointerview: Japan to Berlin – Kawaii Festival

Das schrillste, verrückteste und bunteste Festival kommt nach Berlin.
Das japanische Stadtviertel Harajuku ist bekannt für Fashion und Mode. Jetzt kommt Harajuku für einen Tag nach Berlin und damit japanische Kultur, Kreativität und ganz viel Pink. Es wird Musik, Workshops und bunte Modenschauen geben.
Veranstalterin Melissa Lee im Videointerview.


Zum Artikel
Hometown Berlin, Eröffnung am 16. Juni 2018
HomeTown: Das Berliner Künstlerdorf am Bahnhof Zoo – größtes Open-Air-Atelier der Stadt. 

Die Kunst wird aus der Innenstadt verdrängt. Nun holen sich die Künstler ihre Stadt zurück: Weil der Senat sein Atelier-Versprechen nicht einhält, bauen sich die Künstler einfach selbst ein ganzes Atelier-Dorf. Direkt am Bahnhof Zoo.


Zum Artikel
Die Künstler vom Bahnhof Zoo
Wie Hometown Berlins Gesicht verändern will

Nach dem Riesenerfolg von Wandelism (mit knapp 40.000 Besuchern in 2 Wochen) bahnt sich das nächste spektakuläre Urban-Art-Projekt an. Mit Hometown entsteht ein außergewöhnlicher Ort mitten am Zoo. Hometown ist mehr als Berliner Kunst, kreative Köpfe und Strandfeeling. Es ist ein wichtiges Statement. Ein Interview mit dem Kurator Senor Schnu.


Zum Artikel
Norbert Martins spricht über Murals in Berlin
Warum fette Wände in Berlin so gehypt werden

In Berlin gibt es das größte Street Art Festival Deutschlands: Das Mural Festival. Über 100 Künstler gestalten riesige Murals in ganz Berlin. Berlin ist damit die heißeste Open Air Street Art Galerie!

Passend dazu sprechen wir mit Berlins Koryphäe zum Thema Murals: Norbert Martins fotografiert seit über 40 Jahren Murals in Berlin. Uns verrät er die heißesten Bilder und was es auf sich hat mit dem Street Art Street Art Hype in Berlin.


Zum Artikel
Künstler bei Wandelism
Berlin ist eine Kunstform

Wiedereröffnung Wandelism: Das Zwischennutzungs-Festival Wandelism in der alten Kfz-Werkstatt geht weiter! Und zwar für 4 Tage ab dem 26. April 2018. Mehr Kunst, mehr Party, mehr Berlin! Berlin wird noch Jahre nach dem Abriss der Kfz-Werkstatt davon sprechen. Fotos: Thorsten Wulff


Zum Artikel