Außergewöhnliche Tags

Immobilien

Katharina Wolff Strive
Nicht noch ein Frauenmagazin: STRIVE jetzt am Kiosk

Januar 2021: mit STRIVE beginnt die Zukunft unserer Wirtschaft. Alexander S. Wolf hatte die Chance, kurz vor STRIVE-Start mit der aussergewöhnlichen Herausgeberin Katharina Wolff zu sprechen.


Zum Artikel
Space 4 Ideas – die Gewinner stehen fest

Pandion-Berlin-Chef Mathias Groß spricht exklusiv mit uns über die Gewinner der Konzeptvergabe Space 4 Ideas.


Zum Artikel
Tanja Schramm, CEO von MEET GERMANY
Live war gestern – MEET GERMANY und die Zukunft der menschlichen Interaktion

Events-sind tot - es leben Events! Die AußerGewöhnliche Berlinerin Tanja Schramm von MEET GERMANY über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Event-Branche


Zum Artikel
Pandion übernimmt das Gelände von Robben und Wientjes und entwickelt ein neues Quartier
Was kommt, wenn die Robben sterben?

Die Legende Robben & Wientjes schließt nach 40 Jahren. Der Immobilienentwickler Pandion, bekannt seit ihrem erfolgreichen Zwischennutzungsprojekt THE HAUS, hat die 8000 m² Robben-Fläche an der Prinzenstraße in Kreuzberg gekauft und plant jetzt ein neues Stadtquartier. Pandion-Berlin-Chef Mathias Groß spricht mit uns über Gewerbehöfe 2.0 und das Berliner Projekt, das auf den Kiez schaut und nicht nur auf den finanziellen Erfolg.


Zum Artikel
Räumlkichkeiten in der ehemaligen Zigarettenfabrik in Wilmersdorf
Test the West – 73.595 qm Nutzfläche

420 Mitarbeiter produzierten ca. 16 Milliarden Zigaretten pro Monat. 53 Jahre später wurde die Zigarettenfabrik Berlin Schmargendorf geschlossen. Heute sucht das größte einsame Gebäude Berlins neue Freunde. Ein Tempel für Zwischennutzung mit 112.000 qm.
Der aussergewöhnliche Berliner Stephan Allner, Geschäftsführer der Wohnkompanie, spricht über Co-Working Spaces und Messen in der Zigarettenfabrik Berlin.


Zum Artikel
Senioren helfen den Künstlern und machen Street Art in der Bülowstraße 94
Künstler besetzen Berliner Seniorenwohnheim mit Street Art

Drogenhandel und Straßenprostitution im Keller eines Wohnheims: Das war die kalte Realität der Menschen in der Bülowstraße 94 in Berlin. Bis Slava und Felix Rodewaldt kamen.


Zum Artikel