Außergewöhnliche Tags

Berlin Geschichte

Im Interview mit Patrick Siegele vom Anne Frank Zentrum Berlin sprechen wir über Ziele im Leben, den Mut, sie anzupacken und was wir noch alles von Anne Frank lernen können.
Video: Was wir von Anne Frank lernen können

Im Video-Interview sprechen wir mit Patrick Siegele über Anne Frank, welche Rolle ihr Tagebuch auch heute noch spielt und wie wichtig Vielfalt in Berlin ist.


Zum Artikel
Nineties Berlin in der Alten Münze
90er Party Berlin: Wie war es damals im Berlin der 90er Jahre?

Techno, Loveparade und Honeckers Salonzug: Die AusserGewöhnlichen Berliner erzählen zum Salon beim Bazaar Berlin von ihrer persönlichen 90er Party Berlin, ihrem Lebensgefühl in den 90ern. Was war damals typisch Berlin? Das erfährst Du im Artikel.


Zum Artikel
Porsche Scopes im Secret Garden in Berlin, Workshop über das Haus für die Vereinten Nationen
Video: Wo der Frieden in Berlin einzieht – Das Haus für die Vereinten Nationen

In Berlin soll das Haus für die Vereinten Nationen eröffnet werden. Ein Ort an dem der Weltfrieden zu Hause ist und die Berliner Geschichte neu geschrieben wird. Mitten in der Stadt, im Palais am Festungsgraben. Was es damit auf sich hat und was hier passiert erklärt Dr. Ludwig Brügmann, Mitglied des Beirats des Haus für die Vereinten Nationen e.V. im Video.


Zum Artikel
Zu Besuch im DDR Museum Berlin
Warum uns die DDR einen Schritt voraus war.

Die DDR ist tot, vergangen und durchgekaut. Und doch gibt es ein paar Dinge, die Du garantiert noch nicht wusstest. Dinge, von denen wir lernen können, für ein besseres Berlin.

Der Direktor des DDR Museums, Gordon Freiherr von Godin, erzählt uns, was die DDR mit dem Westgeld gemacht hat und wie sich der Tourismus in Berlin verändern wird. Mit einem kleinen Museumsrundgang durch das DDR Museum Berlin.


Zum Artikel
nineties berlin zeigt Berlin in den 90er Jahren
Zurück in das wilde Berlin der 90er Jahre – Eröffnung nineties berlin

Partys in Fabriken, verrückte Kunstprojekte und illegale Bars: Berlin wurde in den 10 Jahren nach dem Mauerfall extrem geprägt: Die Ausstellung nineties berlin zeigt die bunten Zeiten vom Berlin der 90er Jahre. Wir zeigen euch die Fotos von der Eröffnung.


Zum Artikel
Netzwerktreffen in Spandau
AusserGewöhnlich Spandau

Das geheime Berliner Familientreffen: Ein Lenin-Kopf, Nazi-Gedenktafeln, Honecker-Inschriften und ganz viele preußische Könige und Kurfürsten. Die AusserGewöhnlichen Berliner auf der Zitadelle Berlin.


Zum Artikel
Norbert Martins spricht über Murals in Berlin
Warum fette Wände in Berlin so gehypt werden

In Berlin gibt es das größte Street Art Festival Deutschlands: Das Mural Festival. Über 100 Künstler gestalten riesige Murals in ganz Berlin. Berlin ist damit die heißeste Open Air Street Art Galerie!

Passend dazu sprechen wir mit Berlins Koryphäe zum Thema Murals: Norbert Martins fotografiert seit über 40 Jahren Murals in Berlin. Uns verrät er die heißesten Bilder und was es auf sich hat mit dem Street Art Street Art Hype in Berlin.


Zum Artikel
Figur der Siegesallee im Proviantmagazin der Zitadelle Spandau
3 Minuten mit dem Chef von Spandau

Helmut Kleebank, der Bezirksbürgermeister von Spandau, erklärt wie der Bezirk im Westen sich von Berlin abhebt, wie die Zitadelle Spandau zu ihrem Namen kommt und was das mit den Nazis zu tun hat. Ein Kurzinterview.


Zum Artikel
Dr. Ralf Hartmann und die Zitadelle Spandau, Skulptur
Vergrabene Köpfe im Tiergarten entdeckt

Der westlichste Bezirk Berlins wird stark unterschätzt: Spandau hat viele Geheimnisse der Berliner Geschichte zu bieten. AusserGewöhnlich Berlin spricht mit dem Kulturamts- und Ausstellungsleiter von Spandau, Dr. Ralf F. Hartmann, über vergrabene Berliner und ein Stück Berliner Geschichte. Das wusstest Du bestimmt noch nicht!


Zum Artikel
Das Anne Frank Zentrum am Hackeschen Markt
Versteckt am Hackeschen Markt – Das Anne Frank Zentrum

Freiheit, Gleichheit und Demokratie. Das sollte in unserer Gesellschaft selbstverständlich sein. So ist es aber nicht. Das zeigt die Geschichte des jüdischen Mädchens Anne Frank, die sich im Zweiten Weltkrieg in einem Hinterhaus in Amsterdam versteckte, um vor den Nazis zu entkommen. Und das mit 7 anderen Menschen über 25 Monate auf 80 qm. Dann wurde sie entdeckt und deportiert. Kurz vor Kriegsende starb sie im KZ Bergen-Belsen. Und trotzdem hat sie aus ihrem Versteck heraus die Welt verändert: Jahre später wurde das Tagebuch der Anne Frank veröffentlicht, das heute zu einem der bedeutendsten Bücher der Weltliteratur zählt.

Das Anne Frank Zentrum in Berlin zeigt die Geschichte der jungen Schriftstellerin. Ein geheimer Ort, aufgeladen mit Geschichte und Herz, versteckt in den Hackeschen Höfen.
Patrick Siegele, Direktor des Anne Frank Zentrum, spricht mit uns im Interview über Engagement, Respekt und den Umbau der Anne Frank Ausstellung.


Zum Artikel