Über die Wichtigkeit von Zusammenarbeit und investigativem Journalismus: CORRECTIV Geschäftsführer Simon Kretschmer beim TedxBerlin.

Video: CORRECTIV Geschäftsführer Simon Kretschmer beim TedxBerlin

Simon Kretschmer beim TedxBerlin sagt Fake News und Co. den Kampf an.

Simon Kretschmer beim TedxBerlin: Der Geschäftsführer von CORRECTIV spricht im Admiralspalast vor 1200 Zuschauern über investigativen Journalismus der Zukunft. Und wie wir als BürgerInnen gemeinsam Betrug, Fake News und Co. die Stirn bieten können.

2 Milliarden Fake-Accounts musste Facebook dieses Jahr blockieren. Immer mehr Journalisten landen im Gefängnis, allein letztes Jahr wurden 80 getötet.
Im Zeitalter von Fake News und Co. ist Transparenz so wichtig wie nie zuvor.

Hier setzt der AusserGewöhnliche Berliner Simon Kretschmer an und beteiligt sich an globalen Recherchen und Untersuchungen.

Aufgedeckt werden damit Skandale, die schockieren: Der Cum-Ex Fall, der grösste Steuerbetrug in der Geschichte Europas ist nur ein Beispiel von vielen.

Kretschmer von CORRECTIV engagiert sich aber nicht nur global, sondern auch lokal:
Stichwort Immobilienmarkt.
Dieser wird immer härter. Und undurchsichtiger.

Mietpreiserhöhung. Verdrängung.

Wem gehören die Gebäude der Stadt wirklich?
Das Projekt „Who owns the city“ soll Licht ins Dunkel bringen. Und die Bewohner der Stadt direkt in den Informations- und Rechercheprozess involvieren.

Hier war Simon Kretschmer beim TedxBerlin. Willst Du mehr wissen? Hier geht´s zu CORRECTIV.

Beitrag von unserer Gastautorin Malin Kristina Hunziker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.