nineties berlin zeigt Berlin in den 90er Jahren

Eröffnung der Ausstellung nineties berlin ©AusserGewöhnlich Berlin

Zurück in das wilde Berlin der 90er Jahre – Eröffnung nineties berlin

Die 10 Jahre nach dem Mauerfall haben Berlin extrem geprägt. Die Ausstellung nineties berlin zeigt uns wie.

Am Freitag hat die Ausstellung nineties berlin eröffnet.

Wir waren dabei und sind in das wilde Berlin der 90er Jahre abgetaucht.
Wir empfehlen euch, sie anzuschauen. Sie ist imposant:

Leinwände zeigen das Leben im ehemals geteilten Berlin bei nineties berlin

270 Grad Leinwände ©AusserGewöhnlich Berlin

Partys in Fabriken, verrückte Kunstprojekte und illegale Bars: Berlin wurde in den 10 Jahren nach dem Mauerfall extrem geprägt. Es gab viele neue Freiheiten aber auch neue Konflikte.

Der Weg in das Berlin der 90er Jahre

nineties berlin wurde vom DDR Museum entwickelt und kuratiert ©AusserGewöhnlich Berlin

Mit fetten Bildschirmen, bunten Mauerteilen und ganz viel Atmosphäre zeigt die Ausstellung, was in diesen Jahren passiert ist. Und das multimedial. Das heißt, Du fühlst dich wirklich, als wärst Du in den 90er Jahren gelandet.

Und sofort befindet man sich wieder in den 90ern: nineties berlin

Wie war das Leben im ehemals geteilten Berlin? ©AusserGewöhnlich Berlin

Nineties berlin ist noch ein echter Geheimtipp und definitiv einen Museumsbesuch wert.

nineties berlin blickt zurück mit Kalaschnikow Gewehren

nineties berlin erinnert an die Zeiten vor der Wende ©AusserGewöhnlich Berlin

Vielen Dank für den wunderbaren Abend und die tolle Party.

Ein besonderer Dank geht an Michael Geithner, Jörn Kleinhardt, Sören Marotz und Dr. Stefan Wolle, die nineties berlin kuratieren. Und an Matthias Kaminsky, dem Projektleiter und Ausstellungsarchitekten.

Wie war das Leben in den 90ern? Bei nineties berlin erfährst du es von Prominenten

Prominente erzählen von ihren Erlebnissen in den 90er Jahren ©AusserGewöhnlich Berlin

nineties berlin

Vom 04. August 2018 bis zum 28. Februar 2019.
Alte Münze
Molkenmarkt 2, 10179 Berlin

Weitere Artikel von AusserGewöhnlich Berlin:

Warum uns die DDR einen Schritt voraus war, Freiheit und Rebellion: Friedrich der Große hätte Pornceptual geliebt, Vergrabene Köpfe im Tiergarten entdeckt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.