Gunnar Mühlstädt im Interview

Gunnar Mühlstädt: Geschäftfsführer der MINT Engineering GmbH ©AusserGewöhnlich Berlin

Algen am Anfang ihrer Karriere – MINT Engineering GmbH

Gunnar Mühlstädt von der MINT Engineering GmbH spricht im Interview mit uns über Algen in 700 Meter langen Kunststoffrohren.

Verschandelt Algenanbau nicht die Stadt?

Das sehe ich ganz und gar nicht so. Es gibt bereits wirklich spannende und ansprechende Gebäudekonzepte mit integrierten Algenanlagen. In Zukunft wird urban farming ohnehin aus keiner Stadt mehr wegzudenken sein. Von daher ist die Kultivierung von Mikroalgen etwas besonders Innovatives und Spannendes, da das Potential der Mikroalgen weit über das von z.B. Fisch oder Tomaten hinausgeht.

Kunststoffrohre mit Chlorella Algen

MINT Engineering GmbH: Algen in Kunststoffrohren an einer Hausfassade auf dem EUREF-Campus ©AusserGewöhnlich Berlin

Kann man Algen in Städten anbauen? Wie? Mit MINT Engineering GmbH?

Algen lassen sich gut in urbanen Räumen kultivieren, zum Beispiel in Berlin am EUREF Campus. Diese Anlage wertet nicht nur das Gebäude optisch auf, sie hat einen großen Nutzen, der nicht nur Biomasseproduktion heißt (und damit realen CO2 Verbrauch!), sondern auch weitere Funktionen übernehmen kann wie beispielsweise Gebäude-Verschattung, Energiegewinnung und Nährstoffspeicherung.

Grüne Algen an Hausfassaden in Berlin

Die Hausfassade der MINT Engineering GmbH ©AusserGewöhnlich Berlin

Sind Algen die Rettung? Welche großen gesellschaftlichen Probleme können mit Algenzucht gelöst werden?

Algen sind sicherlich nicht das alleinige Heilmittel um alle Probleme lösen zu können, jedoch können Algen zukünftig ganz bestimmt einige Antworten auf Problemstellungen liefern. Ein Thema ist immer knapper werdendes fruchtbares Land.

Algen lassen sich in geschlossenen Systemen nahezu überall kultivieren und es entsteht ein nur geringer Verbrauch an Wasser, da ein Großteil des Wassers immer wieder recycelt werden kann.


Zudem ist keine bekannte Landpflanze so effektiv in der Produktion von Proteinen oder Lipiden wie es Mikroalgen sind. Daher sind Mikroalgen unter Umständen eine äußerst attraktive Nahrungsquelle.

Warum sollte ich sie in meinen Nahrungsplan aufnehmen?

Es gibt keine vergleichbare Pflanze, die diese wertvollen Stoffe so effektiv bilden kann. Sie finden in Mikroalgen eine hervorragende und ausgewogene Quelle für diese Wertstoffe. Besonders in unseren geschlossenen Systemen kultivierte Mikroalgen sind garantiert frei von Pestiziden, Schwermetallen und anderen Dingen, die man in der Nahrung eigentlich nicht finden sollte, sehr häufig leider trotzdem vorhanden sind.

Chlorella als Vitaminquelle

MINT Engineering: Chlorella-Algen als attraktive Nahrungsquelle? ©AusserGewöhnlich Berlin

Algen nutzt man beispielsweise für Beauty-Produkte oder als Lebensmittel. Was sind die besonderen Inhaltsstoffe von Mikroalgen?

Für Lebensmittel ist die ausgewogene Zusammensetzung aus Aminosäuren (Proteinen), Spurenelementen und Vitaminen besonders interessant. Besonders sich vegan ernährende Menschen kennen die Problematik der Quelle von Vitamin B12 – dieses finden Sie in Mikroalgen.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren finden Sie in höher Konzentration in Mikroalgen und machen diese ebenso sehr interessant. (Übrigens ist einer der eine der häufigsten Gründe, warum Menschen Fisch essen, Omega3 und Omega 6 Fettsäuren. Fische können diese jedoch gar nicht selber bilden, sondern speichern diese nur aus Ihrer Nahrung und hier spielen Mikroalgen die entscheidende Rolle).

In Beauty Produkten sind speziell die in Mikroalgen verfügbaren Antioxidantien interessant,

die den negativen Wirkungen von freien Radikalen durch Licht und Sauerstoff entgegenwirken und damit einem Altern der Haut entgegenwirken können.


Algen am Anfang ihrer Karriere: MINT Engineering

MINT Engineering: jung bleiben mit grünen Algen ©AusserGewöhnlich Berlin

Wie kann ich Mikroalgen zu mir nehmen und wo kann ich sie kaufen?

Mikrolagen bekommt man in Pulver oder Tablettenform zu kaufen. Diese können sowohl direkt zu sich genommen werden oder so wunderbar in einen grünen Smoothie beigefügt, Erfrischungsgetränken hinzugemischt oder Soßen beigemischt werden. Besonders witzig ist es auch mit z.B. dem natürlichen Farbstoff aus Spirulina Algen, Essen oder Getränke blau zu färben.

Kaufen können Sie Mikroalgen im Bioshop Ihres Vertrauens oder im Internet. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, Algen aus regionaler Produktion zu kaufen, denn es gibt teils erheblich kontaminierte Ware aus Asien, die alles andere als gesund ist. In Kürze werden Sie auch bei uns als Endkunde Algen aus Berlin und Umgebung kaufen können, unser Webshop wird in Kürze eröffnen.

Wo ist Berlin jetzt auf der internationalen Algenskala?

Vermutlich ziemlich weit unten, wobei man sagen muss, dass die Latte insgesamt noch nicht allzu weit hoch hängt. Aber speziell im asiatischen Raum besteht grundsätzlich eine höhere Affinität, Algen zu konsumieren.

Mikroalgen sind jedoch insgesamt noch ziemlich am Anfang ihrer „industriellen Karriere“.


Wie bekomme ich so eine Algenanlage? Kann sich jeder von uns so eine Anlage von MINT Engineering holen, oder ist das bisher alles nur theoretisch?

Wenn sie möchten, können Sie sofort eine kleine Anlage für zu Hause kaufen, aber auch jederzeit als richtiger Algenproduzent in größerem Maße beginnen. Hierzu können wir Sie gern beraten und ein individuelles Konzept erstellen.

Sind Algen die Zukunft Berlins?

MINT Engineering GmbH: Könnte die Zukunft Berlins in Kunststoffrohren sein? ©AusserGewöhnlich Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.