Hometown Berlin, Eröffnung am 16. Juni 2018

Kunstprojekt am Zoo: Hometown @AusserGewöhnlich Berlin

HomeTown: Das Berliner Künstlerdorf am Bahnhof Zoo – größtes Open-Air-Atelier der Stadt. 

Berliner Künstler holen sich ihre Stadt zurück und machen ein Kunstprojekt am Zoo: Hometown, das einzige Open Air Künstler-Dorf der Stadt!

 2000 neue Ateliers bis 2020!

Vor zwei Jahren präsentierte Berlins Senat den „Masterplan Art Studios 2020“.  Es sollen 2000 neue Räume für Künstler in der Innenstadt geschaffen werden.  Doch Berlins Atelierbeauftragter sagt, das Programm sei „faktisch nahezu wirkungslos.“

Bis Ende 2019 sei „maximal mit 100 neuen Ate­liers im Rahmen des Programms zu rechnen, wobei jährlich mindestens 350 bezahlbare Ateliers in der Stadt wegfallen, Tendenz steigend.“

(Quelle taz: https://taz.de/!5506613/)

Kunst von Tobo beim Kunstprojekt am Zoo

Tobo bei Hometown @AusserGewöhnlich Berlin

„Der Grund: Flächen im Stadtzentrum werden immer begehrter – und somit auch teurer. Viele Künstler können sich die hohen Mieten deshalb nicht mehr leisten.“

(Quelle Berliner Berliner Morgenpost: https://www.morgenpost.de/berlin/article214601509/Diese-Sprayer-wollen-mehr-Freiraum-fuer-Kunst-schaffen.html)

Dr. Martin Schwegmann, Atelierbeauftragter für Berlin, sagt gegenüber der Berliner Morgenpost, dass aktuell bis zu 10.000 Künstler in Berlin nach Räumen suchen.

Während der Senat in den Sommerurlaub fährt, erobern sich deshalb Berlins Kreative die Innenstadt einfach selbst zurück:

Das Kunstprojekt am Zoo, die HomeTown, wird ein Dorf mit Dutzenden Holzhütten.

Hier entsteht ein Kunstprojekt am Zoo

Work in process: 3 Tage vor Eröffnung @AusserGewöhnlich Berlin

Jede ein kleines Atelier, in dem Berliner Künstler frei arbeiten können. Auf 4500 Quadratmetern Fläche werden über 150 Künstler (und Künstlerinnen) den ganzen Sommer über arbeiten und zeigen, was Berlin drauf hat:

„Street-Art-Künstler, Schauspieler, Musiker und Tänzer [finden] sich hier zum gemeinsamen Arbeiten und Austausch zusammen…“

(Quelle Berliner Berliner Morgenpost: https://www.morgenpost.de/berlin/article214601509/Diese-Sprayer-wollen-mehr-Freiraum-fuer-Kunst-schaffen.html)

Die Fassade steht beim Kunstprojekt am Zoo

Ganz viel Liebe beim Kunstprojekt am Zoo @AusserGewöhnlich Berlin

Daneben gibt es eine Strandbar im Berliner Doppeldecker – Bus und den direkten Kontakt zu den Künstlern.

Wer das Kunstprojekt am Zoo nicht gesehen hat, hat den Berliner Sommer nicht verdient.

Hometown fahrende Bar, das Kunstprojekt am Zoo

Die Bar vom Kunstprojekt am Zoo @AusserGewöhnlich Berlin

Das Kunst-Dorf am Bahnhof Zoo wird ein zu Hause für Künstler

Kunstprojekt am Zoo: Hier entsteht ein Kunst-Dorf mitten in Berlin @AusserGewöhnlich Berlin

Kunstprojekt am Zoo: Kunstdorf am Zoo

Hübsche Künstler, bunte Farben und viele kleine Ateliers beim Kunstprojekt am Zoo @AusserGewöhnlich Berlin

Der DJ Bus

Das Kunstprojekt am Zoo im Aufbau @AusserGewöhnlich Berlin

Die Hometown wird errichtet, das Kunstprojekt am Bahnhof Zoo

Vor der Eröffnung von Hometown, dem Kunstprojekt am Bahnhof Zoo @AusserGewöhnlich Berlin

Das Künstlerdorf am Bahnof Zoo ist eröffnet. Hier ein paar Bilder des Abends:

Hometown Eröffnungsfeier

Eröffnungsfeier vom Kunstprojekt am Bahnhof Zoo @AusserGewöhnlich Berlin

Homwtown setzt ein Zeichen für die Künstler der Stadt

Das Kunstprojekt am Bahnhof Zoo eröffnet einen tollen Sommer für Kreative und Besucher @AusserGewöhnlich Berlin

Open Air Ateleir am Zoo

Die Eröffnung vom Kunstprojekt am Zoo ging bis 7:00 Uhr morgens @AusserGewöhnlich Berlin

Kunstprojekt am Zoo: Das coolste und einzige Künstlerdorf in Berlin

Das Kunstprojekt am Zoo ist eröffnet! @AusserGewöhnlich Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.