Frauenquote in der Musik

Unseren AußerGewöhnlichen Berlinerinnen Ksenia Ryklin und Mia Heresch setzen sich für Gleichberechtigung in der Musikwelt ein.

Die Frauenquote in Wirtschaft und Politik ist seit Jahren überall präsent. Ob Unternehmen, Stiftungen oder auch die freie Szene, man hat das Gefühl, dass sich alle mit dem Thema „Frau“ auseinandersetzen. Doch was ist mit Kultur, speziell in der Musik?

Wusstet ihr, dass nur 7,3 % aller Musiker*innen in Bands weiblich sind? Oder dass nur 2,6 % aller Musikproduzent*innen Frauen sind und nur 1 % der weltweit erfolgreichsten Songs ausschließlich von Frauen geschrieben wurde?

Der music is her passion society e.V. (gemeinnütziger Verein in Gründung) von unseren AußerGewöhnlichen Berlinerinnen Ksenia Ryklin und Mia Heresch setzt sich für Gleichberechtigung in der Musikwelt ein. Durch die innovative multimediale Plattform und diverse Formate gibt der Verein vor allem Frauen und LGBTIQ+ vor und hinter den Kulissen eine Bühne. Denn auch 2020 ist die Musikwelt in zahlreichen Bereichen weitaus weniger divers und inklusiv als wir sie uns wünschen.

music is her passion steht von Berlin aus für eine gleichberechtigte Musikwelt, in der Hautfarbe, Geschlecht, Herkunft, Kultur und sexuelle Orientierung keine Rolle mehr spielen.

Wenn Ihr mehr über die Künstler, Projekte und die Musikszene allgemein erfahren wollt, findet ihr hier weitere Informationen: www.equaliy-empowerment.com

Nur mit zahlreichen Mitgliedern und Unterstützern können unsere AußerGewöhnlichen Berlinerinnen dieses Ziel erreichen. Werdet Teil der Bewegung, sprecht die beiden an!

Kontakt für Inhalte und Künstler: mia@musicisherpassion.com

Kontakt für Unterstützer und Förderer: ksenia@highartbureau.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.