Ergebnisse unserer Umfrage unter den AusserGewöhnlichen Berliner zum Thema Corona-Krise Berlin: Wie wird die Berliner Wirtschaft beeinflusst

Corona-Krise Berlin: Die Umfrage der AusserGewöhnlichen Berliner ©AusserGewöhnlich Berlin

Corona-Krise Berlin: Diese Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Berliner Wirtschaft.

180 AusserGewöhnliche Berliner über die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise.

Corona-Krise ist in Berlins Wirtschaft angekommen: Corona-Krise Berlin

„Obwohl es bisher keinen bestätigten Krankheitsfall in Berlin oder Brandenburg gibt, dürfte die Corona-Krise bereits jetzt vielen Unternehmen in der Hauptstadt schaden. Darauf deuten unter anderem die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage unter Mitgliedern des Unternehmensnetzwerkes „AusserGewöhnlich Berlin“ hin, die dem Tagesspiegel vorliegen.“ (Tagesspiegel)

AusserGewöhnlich Berlin hat die Mitglieder des Netzwerks gefragt:
Wie sehr beeinflußt Euch die Corona-Krise?

180 Führungskräfte aus allen Bereichen der Berliner Wirtschaft haben an der Umfrage teilgenommen.

Die Ergebnisse geben ein deutliches Bild: Obwohl noch kein einziger Corona-Fall in Berlin gemeldet ist, leiden fast alle Branchen unserer Stadt bereits.

Ein Drittel (32%) der Unternehmen haben schon mittlere oder starke Beeinträchtigungen.

Ein weiteres Drittel (32%) fühlt sich nur sehr wenig betroffen, der Rest (36%) haben noch gar keine Probleme durch die Krise.

  • 32% sind mittel oder sehr beeinflußt
  • 32% sind wenig beeinflußt
  • 36% sind gar nicht beeinflußt

(180 Teilnehmer aus unterschiedlichsten Branchen)

Corona-Krise Berlin: Probleme auf drei Ebenen

Die Probleme der Berliner Wirtschaft durch die Corona-Krise lassen sich in drei Kategorien einteilen:

  1. Lieferprobleme: Produkte aus China und Italien (von Fertigungsteilen über Stoffe bis zu Unterhaltungselektronik) werden nicht mehr geliefert, die Berliner Lager leeren sich schnell.
  2. Kommunikationsprobleme: Partner, Kunden und Investoren melden sich nicht zurück, sind nicht ansprechbar oder stoppen Verhandlungen.
  3. Buchungsprobleme: Geschäftspartner oder Touristen aus Asien und Italien bleiben aus, Veranstaltungen werden abgesagt.

Corona-Krise Berlin: Absagen, Angst, Verunsicherung

Die Aussagen der AusserGewöhnlichen Berliner zeichnen ein Bild der Absagen, Ängste und Verunsicherung. Einige Auszüge aus den Umfrage-Ergebnissen:

  • „Ich habe noch nie so viele Absagen zu ITB in so kurzer Zeit reinbekommen.“ – GM eines Berliner Hotels
  • „Wir haben hier schon ernste Versorgungsengpässe bei Medikamenten und Hygiene-Artikeln“ – Führungskraft in einer großen Praxis
  • „Wir haben jetzt schon einen ganzen Monat Produktionsausfall“ – Inhaber eines Unternehmens für Handy-Zubehör
  • „Die größte Messe für Friseur-Zubehör in Bologna wurde gerade abgesagt.“ – Berliner Friseur-Großhandel
  • „Wir haben eine Reise nach Taiwan geplant – aber wir kommen dort nicht mehr hin, ohne 14 Tage Quarantäne in Hong Kong“ – Führungskraft einer internationalen Berliner Agentur
  • „Hier werden reihenweise Events gecancelt – von italienischen und asiatischen Firmen“ – Key Account bei einer namhaften Event-Location
  • „Unsere Mitarbeiter, die von Dienstreisen aus Asien zurückkehren, lassen wir für 14 Tage in Heim-Quarantäne“ – GF eines größeren Berliner Unternehmens
  • „Ein großer institutioneller Investor hat gerade zwei Veranstaltungen gestoppt, Mitarbeiter haben Reiseverbot“ – N.N.

Wie wir sehen hat die Corona-Krise schon jetzt enorme Auswirkungen auf die Berliner Wirtschaft. Und das obwohl noch kein einziger Fall in Berlin aufgetreten ist. Und die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Virus steigt weiter an.
Unser Wirtschaftssystem könnte sich stark verändern.

Corona-Krise Berlin: Folgen für die Wirtschaft eindämmen

Aber wir Berliner lassen den Kopf nicht hängen und suchen nach Lösungen.
Damit die Kosequenzen für Gesellschaft und Wirtschaft eingedämmt werden.

Wir haben die AusserGewöhnlichen Berliner nicht nur nach ihren persönlichen Erfahrungen gefragt, sondern auch nach Lösungvorschlägen.

Die Lösungen zur Corona-Krise Berlin findet ihr HIER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.