Vernissage auf der Dachterrasse des BIKINI BERLIN: AusserGewöhnlich Berlin

Vernissage im BIKINI BERLIN ©AusserGewöhnlich Berlin

Die 9 besten Berliner Künstler in unserer Galerie: Wild Bunch

Die 34 schärfsten Kunstwerke der 9 besten Berliner Künstler. Eine einmalige Selektion, ausgewählt von der AusserGewöhnlichen Berlinerin Charlotte Specht.

9 der besten Berliner Künstler in unserer Galerie

Berlin ist einer der wichtigsten Hotspots für Urban Art und Street Art weltweit.
Berliner Künstler sind international gefragt und gebucht.

In unserer Galerie zeigen wir Euch eine einmalige Selektion legendärer Berliner Künstler, die in der Szene weltweit angesehen sind. Ausgewählt und gefragt wurden sie von der AusserGewöhnlichen Berlinerin Charlotte Specht von Book a Street Artist:

Von den gesellschaftskritischen Berliner Street Art Ikonen von Innerfields, über innovative Künstler wie The Krank, Nasca Uno, Marina Zumi und Caro Pepe über kreative Illustrateure wie Vidam und URKU bis hin zu aufstrebenden Newcomern wie Carolina Amaya oder Fabifa.

Einige haben schon bei den Berlin-Projekten The HausWandelism und Hometown mitgemischt.

Du willst keine Veranstaltungen von uns mehr verpassen? Schick uns ne E-Mail. Du kommst auf die Liste. Versprochen.

REDAKTION@AUSSERGEWOEHNLICH-BERLIN.DE

34 Artworks von 9 der besten Berliner Künstler: Hier sind die Werke.

Wild Bunch - 9 Berliner Künstler: Ausstellung im BIKINI BERLIN

Wild Bunch - 9 der besten Berliner Künstler im BIKINI BERLIN

Berliner Künstler No 1: Innerfields

Ein schreiendes Baby, das von drei Smartphones gefilmt wird. Ein Schwein, dass sein Essen fotografiert. Und eine junge Frau, die sich eine Maske für das perfekte Instagram-Foto vors Gesicht hält. Das ist innerfields: Echt, ehrlich und direkt.

Das Künstlertrio Jakob Tory Bardou, Holger Weißflog und Veit Tempich arbeitet seit 1998 zusammen. Die Jungs beschäftigen sich in ihren Arbeiten mit der Kluft zwischen dem Menschen und seiner Entfernung von der Natur durch unsere technisierte Welt.

Kurz: Sie machen Kunst, die knallt.

"Prahlzeit" by Innerfields in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Prahlzeit“ by Innerfields | 160 x 110 cm – 5.200,00 €
"Sakrileg" by Innerfields in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Sakrileg“ by Innerfields | 160 x 110 cm – 5.00,00 €
"Vorstellung" by Innerfields in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Vorstellung“ by Innerfields | 160 x 110 cm – 5.200,00 €

Berliner Künstler No 2: Marina Zumi

Marina Zumis Werke sind aus einer anderen Welt: geometrisch, symmetrisch, bunt und irgendwie magisch. Als würde man kurz nach der Dämmerung auf einer Lichtung stehen und zusehen, wie die Welt sich verwandelt. Das sind Momente, in denen die wahre Magie stattfindet.

Die Künstlerin Marina Zumi kommt ursprünglich aus Argentinien und hat ein eigenes Studio in Berlin. Ihr Thema ist die Bedeutung des Gleichgewichts.

"That Place" by Marina Zumi in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„That Place“ by Marina Zumi | 60 x 80 cm – 4.500,00 €
"Ilha Grande" by Marina Zumi in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin
„Ilha Grande“ by Marina Zumi | 60 x 80 cm – 4.500,00 €
"Not Alone" by Marina Zumi in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Not Alone“ by Marina Zumi | 100 x 120 cm – 7.000,00 €
"Light Reflection I" by Marina Zumi in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Light Reflection I“ by Marina Zumi | 42 x 42 cm – 1.800,00 €
"Light Reflection II" by Marina Zumi in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Light Reflection II“ by Marina Zumi | 42 x 42 cm – 1.800,00 €

Berliner Künstler No 3: Nasca Uno

Nasca Uno ist auf der Suche nach der Wahrheit und dem Ursprung der Menschheit. Deshalb erkennt man häufig Elemente antiker Gottheiten in seiner Kunst. Durch die Mischung aus realistischen, surrealen, abstrakten und detailreichen Wesenszügen erzählen seine Werke ihre eigenen Geschichten.

Armin Essert Mendocilla alias Nasca Uno ist ein deutsch peruanischer Maler, Illustrator und Kommunikationsdesigner, der aktuell in Berlin lebt und in der ganzen Welt ausstellt.

"Untitled (blue)" by Nasca Uno in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Untitled (blue)“ by Nasca Uno | 80 x 60 cm – 3.000,00 €
"Untitled (red)" by Nasca Uno in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Untitled (red)“ by Nasca Uno | 80 x 60 cm – 3.000,00 €

Berliner Künstler No 4: Caro Pepe

Wie und was ein Individuum sehen möchte, definiert seine Wahrnehmung der Realität.
Das erzählen euch die unverwechselbaren, einäugigen Frauen von Caro Pepe.

Die geflüsterte Wahrheit – Das beschreibt die Werke der Künstlerin am besten. Denn sie erforscht die innere Welt und die Emotionen der Menschen.

Die argentinische Künstlerin arbeitete mehrere Jahre als Art Director in der Werbung, sowohl in Buenos Aires als auch in Madrid. Bis sie entschied, dass sie sich lieber ganz ihrer Kunst widmen sollte. Und genau das macht sie im wunderschönen Berlin.

Urban Art in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin "As life goes by" by Caro Pepe
„As life goes by“ by Caro Pepe | 120 x 100 cm – 3.000,00 €
Berlin Urban Art: "Begin again" by Caro Pepe bei AusserGewöhnlich Berlin
„Begin again“ by Caro Pepe | 100 x 80 cm – 1.500,00 €
In der Galerie von AusserGewöhnlich Berlin: "I, Monster" by Caro Pepe & Sr. Papá Chango
„I, Monster“ by Caro Pepe & Sr. Papá Chango | 150 x 120 cm – 4.000,00€

Berliner Künstler No 5: Fabifa

Bunt, anders und skurril. Das ist Fabifa. Die Künstlerin ist eine aufstrebende Newcomerin in Berlin.
Ihre Besonderheit: Ihre Kunst besteht meistens aus Klebeband. Denn Fabifa steht auf Tape Art und die alternative Szene in Berlin.

Die Weißrussin lebt seit Jahren in der Hauptstadt und präsentiert ihr Tape Kunst in ganz Europa.
So möchte Fabifa das Potential von Tape für moderne Konzepte verbreiten.

Berlin Galerie AusserGewöhnlich Berlin: "Future Of Fashion" by Fabifa
„Future Of Fashion“ by Fabifa | 100 x 70 cm – 1.700,00 €
Street Art, kuratiert von Book a Street Artist in der Galerie von AusserGewöhnlich Berlin: Art by Fabifa
„Your Tears“ by Fabifa | 100 x 70 cm – 1.700,00 €
Urban Art bei AusserGewöhnlich Berlin: "We Are All Addicted" by Fabifa
„We Are All Addicted“ by Fabifa | 100 x 100 cm – 2.100,00€
"New Beauty" by Fabifa in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„New Beauty“ by Fabifa | 68 x 60 cm – 1.300,00 €

Berliner Künstler No 6: Urku

Urkus Werke werden durch Maler des frühen 20. Jahrhunderts beeinflusst. Und dann mit zeitgenössischer Kultur und alltäglichen Beobachtungen von Städten und Gesellschaften angereichert. Sein Kunststil? Schräg, abstrakt und tiefsinnig.

Die Aussage? Es gibt keine. Urkus Kunst ist eine Einladung zum Interagieren.

Roberto Rivadeneira kommt ursprünglich aus Ecuador und arbeitet aktuell in Berlin.

"Color systems” by Urku in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Color systems” by Urku | 85 x 120 cm – 1.500,00 €
"Quien dijo miedo” by Urku in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Quien dijo miedo” by Urku | 90 x 60 x 25 cm – 2.200,00 €
"Rugido” by Urku in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Rugido” by Urku | 135 x 100 cm – 1.900,00€
Urban Art von Urku in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin im Bikini Berlin
„Echte Blumen” by Urku | 90 x 60 x 25 cm – 2.200,00 €

Berliner Künstler No 7: Vidam

Vidam – das bedeutet glücklich in Ungarn. Getreu diesem Motto erforscht der Künstler immer neue Techniken, Materialien und Themen und kombiniert diese mit beruhigenden Farben, eckigen, abstrakten Formen und klaren Linien.

Vidam wurde in Budapest geboren und wuchs, begleitet von Comics und Raveflyerdesigns, in Deutschland auf. Um Grafikdesign zu studieren, zog er nach Berlin, wo er merkte, dass er sich komplett der Illustration und der Malerei widmen möchte.

"Narcissist" by Vidam in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Narcissist“ by Vidam | 50 x 70 cm – 1.500,00 €
"Universe of Vulnerability" by Vidam in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Universe of Vulnerability“ by Vidam | 100 x 80 cm – 2.500,00 €
"Three Crows" by Vidam in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Three Crows“ by Vidam | 100 x 80 cm – 2.500,00 €

Berliner Künstler No 8: Carolina Amaya

Carolina Amaya führt in ihren Werken einen inspirierenden Dialog zwischen Körper, Erotik und Geist. Sie setzt auffällige Farben ein, um herauszufinden wie diese das menschliche Verhalten beeinflussen und kreiert experimentelle Installationen.

Die Künstlerin wurde in Kolumbien geboren und hat jetzt in Berlin ihr zweites zuhause gefunden.

"Eros Memory Serie" by Carolina Amaya in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Eros Memory Serie I – III“ by Carolina Amaya | je 76 x 51 cm – je 1.500,00 €
"AXISANDNON-HUMANS" by Carolina Amaya & Joax Goldenage in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„AXISANDNON-HUMANS“ by Carolina Amaya & Joax Goldenage | 60 x 25 x 25 cm – 1.200,00 €
"Abandoned Symphony I" by Carolina Amaya in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Abandoned Symphony I“ by Carolina Amaya | 50 x 30 x 50 cm – 1.000,00 €
"Abandoned Symphony III" by Carolina Amayain der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
Abandoned Symphony III by Carolina Amaya | 50 x 10 x 50 cm – 1.000,00 €
"Abandoned Symphony VI" by Carolina Amaya in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Abandoned Symphony VI“ by Carolina Amaya | 50 x 10 x 50 cm – 1.000,00 €

Berliner Künstler No 9: The Krank

Kennt ihr den Seismographen der Gesellschaf? Das ist The Krank. In seinen Werken beschäftigt sich der Künstler mit sozialen Missständen und gruppenpsychologischen Phänomenen. Sein Thema: Gewissen und Menschlichkeit. Und das schwarz-weiß mit meist nicht entzifferbaren, ikonenhaften Hieroglyphen.

The Krank studierte Bildende und Angewandte Kunst in Athen. Jetzt lebt er in Berlin und widmet sich Wandbildern, Kunstinstallationen und Gemälden.

“Broken Realities” by The Krank in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
“Broken Realities” by The Krank | 30 x 40 cm – 560,00 €
“Monolith” by The Krank in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
“Monolith” by The Krank | 160 x 160 cm – 1.200,00 €
“Hurt” by The Krank in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
“Hurt” by The Krank | 50 x 70 cm – 980,00 €
“Prison” by The Krank in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
“Prison” by The Krank | 50 x 70 cm – 980,00 €
"Traces” by The Krank in der Berlin Galerie von AusserGewöhnlich Berlin, kuratiert von Book A Street Artist
„Traces” by The Krank | 50 x 50 cm – 800,00 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.